Als wir die Flüchtlingsunterkunft zum ersten Mal betraten, waren wir sofort von einer Kinderschar umgeben. „Wer seid ihr? Was macht ihr hier?“, fragten sie aufgeregt durcheinander. Die kleinen Bewohner erkennen Neuankömmlinge sofort. „Wir sind zum Deutschlernen hier. Damit eure Eltern auch bald so gut Deutsch sprechen wie ihr.“ In der Unterkunft in der Breitscheidstraße wohnen überwiegend junge Familien. Viele der Kinder sind schon im Kindergarten oder in der Schule und saugen die deutsche Sprache regelrecht auf. Ein zwölfjähriger Junge begleitet uns auf dem Weg durch die Unterkunft als Dolmetscher.

Manche der erwachsenen Bewohner tun sich mit der Sprache noch etwas schwerer, aber deswegen sind wir ja hier. Einmal die Woche treffen wir uns und lernen Vokabeln, lesen Texte, unterhalten uns. Wir lachen viel. Manchmal sind wir auch ein bisschen traurig zusammen. Aber vor allem schauen wir nach vorne. Wir möchten den Menschen eine Stimme geben, denn ohne Sprache keine Zukunft.

(Text: Laura Robustino)

Ansprechpartnerin:
Elif Polat
Tel. 0711/685-83009
elif.polat@sz.uni-stuttgart.de

Projekt Tandemlernen / Sprachpaten